Jetzt in Produktion Vitrail, eine Kollektion spielt mit Bildern und Reflexen

Eine Serie von Spiegeln, die sich aus Bahnen in verschiedenen Farben zusammensetzen und Bilder zurückwerfen, die zu ungewohnten, attraktiven Orten werden.

Die Kollektion Vitrail ist aus der neuen Zusammenarbeit von Magis mit der französischen Designerin Inga Sempé entstanden. Sie wurde erstmals im April des Jahres auf der Mailänder Salone del Mobile vorgestellt.

Ein Rahmen aus Kautschuk – angeboten in zwei Farben – hält die verschiedenen Formen zusammen und ermöglicht die Gestaltung von vier Formaten – quadratisch, rechteckig, oval und rund – die horizontal oder senkrecht gehängt werden können, in der runden Form auch diagonal.

Insgesamt gibt die es daher die eleganten und sehr originellen Spiegel in acht Modellen, die jedem Raum attraktive Akzente geben: perfekt in der Diele, der sie Tiefe verleihen, nützlich im Badezimmer als Frisierspiegel, ideal im Wohnbereich, um z. B. ein Sideboard zu komplettieren. Ausserdem können mehrere Formate von Vitrail auf einer Wand den Raum erweitern und einen attraktiven Blickpunkt mit einem Hauch von Eitelkeit erzeugen.