Naoto Fukasawa

Mit seinem Design, das von Schlichtheit und vollendeter Schönheit geprägt ist, hat Fukasawa für zahlreiche berühmte Marken in aller Welt gearbeitet, insbesondere in Italien, Deutschland, in den Vereinigten Staaten, in der Schweiz, Spanien, China, Korea, Thailand, Taiwan, Singapur, Frankreich, Portugal, Schweden und Finnland. Er ist auch als Konsulent und Designer für große japanische Firmen tätig. Seine Entwürfe umspannen zahlreiche Bereiche, wie elektronische Präzisionsinstrumente, Möbel und Inneneinrichtungen.

Er wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

Sein an der Wand montierter CD-Player für MUJI, sein Luftbefeuchter für ±0, Mobiltelefone INFOBAR und Neon für au/KDDI gehören zur Dauerausstellung des MoMA in New York. 2007 wurde ihm in Großbritannien der Titel „Honorable Royal Designer for Industry“ (Royal Society of Arts) verliehen. Der an der Wand montierte CD-Player für MUJI wurde außerdem in die Dauerausstellung des Victoria and Albert Museum aufgenommen, der Sessel HIROSHIMA für MARUNI ist in der des Designmuseum Danmark vertreten.

Fukasawa ist auch einer der Verwalter von 21_21 DESIGN SIGHT. Er sitzt auch im beratenden Gremium für Design von MUJI und ist künstlerischer Leiter von MARUNI. 2017 wurde er Mitglied der Jury für den LOEWE Craft Prize. Er ist Dozent für integriertes Design an der Tama Art University. 2006 gründete er gemeinsam mit Jasper Morrison „Super Normal“. 2012 wurde er zum fünften Kurator des The Japan Folk Crafts Museum berufen.

Fukasawa ist Co-Autor von The Outline – The Unseen Outline of Things (Hachette Fujingaho) gemeinsam mit dem Fotografen Tamotsu Fujii und veröffentlichte NAOTO FUKASAWA (Phaidon Press). Im Frühjahr 2018 kam ein zweites Werk bei Phaidon Press heraus: Naoto Fukasawa Embodiment.

  • Others
  • Déjà-vu