Torbjørn Anderssen & Espen Voll

Torbjørn Anderssen und Espen Voll wurden 1976 in Elverum bzw. 1965 in Trondheim geboren. Beide stammen aus kreativen Familien: Torbjørn ist Sohn eines Musikers und einer Lehrerin, Espens Eltern sind Keramiker und Architektin.

Nach dem Studienabschluss an der «Bergen Academy of Art and Design» und der «Oslo National Academy of Art», gründeten sie im Jahr 2000 gemeinsam die Designergruppe Norway Says. Norway Says waren Pioniere in einer breiten, internationalen Ausrichtung norwegischer Designer, die das internationale Interesse für die aufstrebende Designerszene Norwegens weckten.

Norway Says erreichte den Höhepunkt 2007 mit dem Preis «Söderbergs Award» und mit einer Retrospektive von 2009 der letzten zehn Jahre im Museum für Kunst, Architektur und Design in Oslo.

Anderssen & Voll wurde 2009 gegründet. Unter anderem beschäftigt man sich mit Textildesign, Tafelgeschirr, Beleuchtungskörpern, Möbeln und elektronischen Geräten für einige der international renommiertesten europäischen Marken.

Mit ihren Entwürfen für so renommierte Hersteller wie Muuto, Kvadrat, Erik Jørgensen, Wrong for Hay, Jøtul, Røros Tweed und LK Hjelle, leisteten sie einen entscheidenden Beitrag für den Erfolg einer Richtung im Design, die als «New Nordic» bekannt geworden ist. Ihre Arbeit wird auch von italienischen Unternehmen geschätzt, wie Magis, Foscarini und Lapalma.

Die Arbeit mit so unterschiedlichen industriellen Kulturen, von den norwegischen Bergen bis in die Ebene von Venedig, ist eine ständige Quelle der Inspiration, ebenso wie die unendlichen Möglichkeiten, die von einer industriellen Philosophie auf so breiter Basis geboten werden.

Torbjørn Anderssen unterrichtet an der «Bergen Academy of Art and Design».

  • Others