Eero Aarnio

Der Finnländer Eero Aarnio (geboren 1932 in Helsinki) gehört zu den bedeutendsten Erneuerern eines modernen Möbeldesigns.
Von 1954 bis 1957 besuchte er die Hochschule für Angewandte Kunst in Helsinki und heiratete 1956 Pirkko Attila, mit der er zwei Töchter hat.
Seine Arbeit als Designer begann in den ersten 1960er Jahren mit der Gründung eines eigenen Designstudios in Helsinki.
Eero Aarnio experimentierte mit Kunststoffen, lebhaften Farben, organischen Formen und entfernte sich dabei drastisch von einem klassischen Designbegriff.

Unter seinen Kultentwürfen aus Kunststoff erinnern wir an die Stühle Ball (1963), Pastil (1968) und Bubble (1968), sowie an den stilisierten kleinen Hund Puppy, den er 2004 für die Kollektion Me Too von Magis kreiert hatte.
Zahlreiche seiner Arbeiten sind weltweit in maßgeblichen Museen zu sehen, unter anderem im Londoner Victoria and Albert Museum, im MoMA in New York und im Vitra Design Museum in Weil am Rhein.

  • Kids