Martino Gamper

Martino Gamper (geboren 1971 in Meran) lebt und arbeitet in London.
Er beginnt seine berufliche Laufbahn als Lehrling bei einem Meraner Möbelfabrikanten und studiert dann Bildhauerei bei Michelangelo Pistoletto an der Wiener Kunstakademie. 2000 erhält er sein Abschlussdiplom an der Royal College of Art in London, wo Ron Arad sein Lehrer ist.
Martino Gamper pendelt mit seinen Arbeiten zwischen Kunst und Design, er gestaltet Ausstellungen und entwirft Inneneinrichtungen, Einzelprojekte und Produktdesign für Serienfertigung im avantgardistischen Möbeldesign auf internationaler Ebene, wie etwa für Magis.
Gamper zeigte seine Arbeiten und Entwürfe auf internationaler Ebene in zahlreichen Ausstellungen und erhielt den Moroso Award for Contemporary Art des Jahres 2011 und den Brit Insurance Designs of the Year. Außerdem den Furniture Award 2008 für den Entwurf ‘A 100 Chairs in 100 days’.

Produkte für Magis