magis world

“Design ist für Magis nicht sosehr der Entwurf von Stühlen, Tischen, Lampen, Autos, sondern vielmehr die Idee, die Unternehmenskultur, die den Betrieb auf eigene Wege führt, um sich Unterschiede - die eigentliche Stärke - zu erobern”.
“Um gutes Design zu machen, ist viel Arbeit nötig, die Konzentration auf wenige Projekte, die sich auf eine originelle, starke Idee stützen müssen und qualitativ hochwertig erzählt werden”.
“Design ist für Magis vor allem eine Art zu denken, die Erzeugung neuer Ideen. Sich den Kopf mit Ideen vollstopfen, sie dann einem Screening unterziehen, die richtigen auswählen und weiter bearbeiten”.
“Um Design zu machen, muss man eine experimentelle Kultur entwickeln, was eine mitunter gewaltige Investition an Kraft, Willen, Hartnäckigkeit, Fanatismus und ein wenig Verrücktheit bedeutet, um ein Ziel zu erreichen, das wir uns gesetzt haben. Es ist der Mut zu wagen und bekannte Gefilde zu verlassen”.
“Design zu machen bedeutet für Magis, mit Assoziationen zu arbeiten. Das heißt, Elemente abzuleiten, die in einem bestimmten Kontext funktionieren und in andere zu übertragen, um neue Nutzungsmöglichkeiten zu suchen”.