Lob des 40. Jubiläum

Magis wird 40 Jahre alt. Das Leben, so sagt man, beginnt mit vierzig.

40 ist das Alter der Reife, der Weiterentwicklung, neuer Horizonte, Gedanken und Ziele, aber auch neuer Verantwortungen.

Magis hat in Wirklichkeit kein Alter, Magis ist ein ungewöhnlicher Fall von „forever young“, entstanden und gewachsen mit der Fähigkeit, jung zu bleiben, durch gute Vorsätze, flexible Visionen, Tatendrang und den Wunsch, etwas ganz Neues zu schaffen.

Ewige Jugend ist ein alter Menschheitstraum, und Magis, so scheint es, hat das Geheimnis enträtselt.

Magis hat sich in den Jahren nicht verändert und die Freude am Spiel der ersten Zeit nicht verloren, eine spielerische Sichtweise, die mit den Jahren nur noch stärker geworden ist.

Mit der Erfahrung von den ersten Schritten bis heute, die man stets sicher und rasch zurückgelegt hat, ist Magis ausgereifter, kultivierter schöner, sonniger und fröhlicher geworden, stets darauf bedacht, Signale einen Schritt vor den anderen zu erkennen.

Von vielen begehrt, gehätschelt, geliebt. Es ist eine Freude, Magis zu kennen, regelmäßig zu treffen, mit Magis zu tun zu haben.

Mit der positiven, zukunftsorientierten Ausstrahlung schenkt Magis Energie und Vitalität.

Ein Wesen mit vielen Facetten, jenen eines jungen Teams unter der Führung von Eugenio Perazza, Gründer und Seele von Magis, dem es gelingt, den Geist von Magis und seine Philosophie kapillar in aller Welt zu verbreiten.

 

„Die beispielhafte Geschichte von MAGIS – so schrieb vor einiger Zeit Alessandro Mendini – war stets eine aufsteigende Linie. Eine Folge wunderbarer Produkte. Eine perfekte Wahl der Autoren. Immer modern in den Strategien. Eine raffinierte Kommunikation. Eine richtige industrielle Politik. Und dann der neue Sitz von MAGIS, ein ZEN-Ort, eine Zauberkiste, die dieses seltene Phänomen schützend umschliesst“.

 

In der internationalen Design-Landschaft ist Magis tatsächlich dieses „seltene Phänomen“, das von Mendini beschrieben wird.

Der Denkansatz quer durch alle Bereiche, mit dem man an Gegenstände herangeht, sie sich vorstellt, interpretiert und realisiert, ist wirklich einzigartig und ganz besonders. Und kann uns immer wieder überraschen, mit geglückten Einfällen, der Fähigkeit zu träumen, über die Gegenwart hinauszugehen und eine Zukunft zu entwerfen, in der es schön ist zu leben.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Magis!

 

Patrizia Scarzella

Happy anniversary Magis!

Die Reise von Finnland über Venedig zum Sitz von Magis ist immer auch eine kulturelle Reise nach Italien. Nicht nur wegen der Architektur, auch wegen der kulinarischen und der menschlichen Beziehungen. Wenn man im Büro von Magis eintrifft und nach der herzlichen Begrüßung, ist die erste Frage immer „Fleisch oder Fisch“? Das bedeutet, dass ein Tisch in einem guten Restaurant reserviert ist, egal wie weit es weg sein mag.

Für mich ist Venedig die beste und bedeutendste Architektur ihrer Zeit und Gleiches gilt für das Firmengebäude von Magis, das im Aufbau an ein römisches Haus der Antike erinnert, innen ist es grün und voller Licht, mit gartenseitigen Büros. Da meine Wohnung/Atelier an einem wunderschönen See liegt, verstehe ich die Bedeutung, in einer für das Auge angenehmen Umgebung zu arbeiten. Wenn ich Magis besuche, fühle ich mich zu Hause, weil vor der Eingangstür eine Gruppe von Puppy aufgestellt ist, genau wie sie auch in meinem Atelier neben meinem Tisch steht und mich zu neuen Ideen und Produkten anregt.

Ein herzliches Dankeschön an Magis für die gute Zusammenarbeit. Euch allen meine besten Wünsche zum 40jährigen Jubiläum und für eine aufregende Reise zu vielen neuen Abenteuern!

Eero Aarnio

Happy anniversary Magis!

Ich war immer fasziniert vom Klang des Wortes „Magis“. In meinen Gedanken kam er im Klang den Schweizer Suppenwürfeln am nächsten, das Geheimnis für den „guten Geschmack“ der Speisen, mit denen ich aufgewachsen bin. Viele Jahre später suchte ich seine Bedeutung in einem Lexikon: „die Philosophie mehr zu machen und besser“. Wenn ich so überlege, sehr falsch lag ich nicht.

Michael Anastassiades

Happy anniversary Magis!

Nach der erfolgreichen Einführung von Barhocker Tibu, hatten wir die Idee für einen Stuhl, die wir Magis zeigen wollten.

Während der Mailänder Möbelmesse setzten wir uns mit Eugenio und Enrico zusammen und packten unser iPad aus. Nach 30 Sekunden der Präsentation unterbrach uns Eugenio.

Nicht weil er glaubte, dass es eine schlechte Idee wäre. Aber wie er sagte: „Wenn ihr einen neuen Stuhl für Magis entwerfen wollt, muss die Idee alle anderen Stühle von Magis ausstechen. Wenn ihr aber einen hübschen Stuhl machen wollt, geht zu jemand anderem.“ Enrico nickte zustimmend.

Für uns wurde das eine Mahnung, die wir nicht vergaßen, ein Statement, das die fortschrittliche Linie von Magis ebenso repräsentiert wie die Erwartung, was ein neues Magis Produkt seinem Publikum bieten muss.

Anderssen & Voll

Happy anniversary Magis!

Magis ist besonders, weil Eugenio Perazza besonders ist. Wenn ich versuche zu verstehen, wie sein Verstand arbeitet, merke ich, dass er mehr wie ein Sammler als ein Industrieller arbeitet. Ein ganz besonderer Sammler: auch wenn du nicht genau verstehst, was er will, kannst du sicher sein, dass er es ganz genau weiß. Jedes einzelne Stück, das ich für Magis entworfen haben, musste von ihm ‚gesammelt‘ und editiert werden. Zum Beispiel Folly, im Jahr 2013. Er beschrieb was er wollte: ein sehr langes Stück hergestellt durch Rotationsformen. Er wollte es und es gab nichts, was ich dagegen sagen konnte. Ich versuchte, ihm Folly auszureden und sagte, dass ich gar nicht optimistisch wäre, was die Attraktivität eines enormen, rotationsgeformten Plastikklumpens betrifft. Er aber war sich sicher und bestand darauf.  Er hatte recht, ich hatte unrecht. Entstanden ist eines meiner Lieblingsstücke, und sei es nur, weil so vieles gegen ein derartiges Projekt sprach.  Das ist ein extremes Beispiel, aber in den Diskussionen mit Eugenio (und natürlich auch mit seinem Team) hast du ein Gegenüber mit immer sehr klaren Vorstellungen über seine Ambitionen und seine Vision. Man merkt sofort, wenn man die Kollektion von Magis sieht, keine andere von einem italienischen Hersteller ist wie sie. Sie ist Magisch.

Ron Arad

Happy anniversary Magis!

„MAGIS ist eine große Familie, die ihr 40. Betriebsjubiläum feiert.

Ich habe gerade mein 50. Jubiläum als Designer gefeiert.

Design und Magis werden von Eugenio Perazza vertreten, der Mann, der seine Brille auf der Stirn trägt.

Wie Le Corbusier, den ich 1957 in Cap Martin traf.

Wie Gio Ponti für die Realisierung der Ausstellung „Domus Italian Shapes“

im Jahr 1967 in den Galeries Lafayette in Paris.

Alle drei tragen ihre Brillen nach oben zum Himmel gerichtet. *

Für mich ein gutes Omen.

Marc Berthier

Happy anniversary Magis!

An Magis zu diesem besonderen Jubiläum zu denken, macht mich irgendwie sprachlos und verwirrt: ich kann fast nicht glauben, dass vierzig Jahre vergangen sind, seit wir mit einigen Freunden an einem Wirtshaustisch saßen und davon träumten, etwas Neues zu schaffen, das auf irgendeine Weise unsere Sicht der Welt zum Ausdruck bringen könnte.

Magis war ein Traum, eine Idee; jetzt ist Magis ein internationales Unternehmen, das die einstigen Erwartungen hütet und mit einem ausgewogenen und konkreten Konzept in die Praxis umsetzt.

Enzo Berti

Happy anniversary Magis!

Mit Magis zu arbeiten ist für uns eine Ehre und eine Herausforderung, denn Eugenio Perazza ist ein Visionär, der aber auch sehr viel fordert.

Für unzählige Meetings haben wir die Alpen von Lausanne nach Torre di Mosto überquert und sind glücklich, dass wir nicht nur ein Projekt, sondern auch eine Beziehung zu diesem fantastischen Team aufgebaut haben.

Big-Game
(Augustin Scott de Martinville, Elric Petit, Grégoire Jeanmonod)

Happy anniversary Magis!

Mein Magis

Es begann mit einem Telefonat. Hallo, ich bin Eugenio Perazza, von Magis. Kennen Sie Magis? Ja, antworte ich, die mit dem grünen Stand, dort in Tortona. Ja, setzt er fort, ich hätte gerne ein Stück von Ihnen, ich habe Ihr Sofa bei Giovannoni gesehen, ein wunderschönes Möbel. Ja, danke, sage ich. Sie meinen das On the Rocks? Ja, sagt er. So einen Entwurf hätte ich gerne, so prickelnd. Das passierte 2004. Dann haben wir uns getroffen, zuerst bei mir, dann viele Male in Magis, mit Matteo und manchmal mit Enrico. Erstmals hatte ich mit dem digitalen Potential zu tun. Sehr angenehm die Arbeit und große Gastfreundschaft.

Sehr wichtig, dass man auch gutes Essen liebt, vor allem zu Mittag, denn da versteht man hierzulande keinen Spaß. Seither sind einige Jahre vergangen. Damals ging man ins Cacciatore. Frisch gefangener Fisch, keine Speisekarte. Ich wollte damals eine elastische Sitzschale, einteilig, herausgekommen ist Annett. Bei Magis mussten Schwierigkeiten, auch unvorhergesehene, bewältigt werden. Man hat hart gearbeitet. Ein Rekord an Technologie und Komfort. Magis ist eine Familie. Das Konzept von Magis ist ein fortschrittliches: ein Unternehmen der Kreativität mit einem Beitrag von hoher Qualität. Ein intelligentes Lagersystem, ein origineller Vertrieb, ein glänzender Unternehmer mit fanatischer Liebe zu schönen Dingen von hoher Qualität. Von mir wollte er ein Polstermöbel. Ich habe noch nicht richtig verstanden, wie es für Magis sein könnte, ein junges Unternehmen trotz seiner vierzig Jahre, immer noch überraschend und voll Abenteuer. Faszinierend wie eine schöne, geheimnisvolle Frau aus dieser Gegend, eine Frau des Ostens.

Herzlichen Glückwunsch und ein gutes Glas, um auf viele weitere erfolgreiche Jahre anzustoßen.

Francesco Binfaré

Happy anniversary Magis!

Perazza ist Fellini. Magis ist Cinecittà. Wir, die Designer, sind Schauspieler in diesem unglaublichen Wahnsinn, der einen der interessantesten Filme der italienischen Industrie entstehen ließ.

Ronan & Erwan Bouroullec

Happy anniversary Magis!

Wenn ich mit Magis arbeite, fühle ich, dass man in meinen Entwürfen das Einmalige, Frische und Zuverlässige sucht. So ist es für mich ganz natürlich, Gegenstände mit einem Gefühl der Zuneigung zu entwerfen: mit Respekt und Verständnis, die eine Basis für unsere Arbeit und Beziehung bilden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Magis ist die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen technischen Mitarbeitern und Beschäftigten in der Produktion, außer mit einem talentierten, internen Designerteam, um eine stets beste Entscheidung zu treffen. Wenn wir dann eine Entscheidung getroffen haben, an die wir glauben, geht es schnell. Das macht den Unterschied aus.

Naoto Fukasawa

Happy anniversary Magis!

Food Follows Magis

Nahrung gehört zu unserem täglichen Leben, aber mit Magis ist Essen etwas ganz Besonderes.

Ich erinnere mich an meinen ersten Besuch bei Magis: ich war noch Student des RCA und fuhr nach Italien, um verschiedene Design-Firmen zu besuchen.

Mit Magis war es eine spezielle Begegnung: wir wurden von Eugenio Perazza persönlich empfangen. Er zeigte uns die Kollektion und das Designbüro und lud uns zum Essen ein.

Wir wussten nicht, dass wir in eines der besten Fischrestaurants geführt wurden, das sich irgendwo zwischen Motta di Livenza und Lignano befand.

Wir waren eine Gruppe von ungefähr fünfzehn Studenten und es war ein echt italienisches Mittagessen, das Stunden dauerte. Das Essen war köstlich und dazu gab es einen guten, lokalen Wein.

Wir alle kamen uns sehr speziell und anerkannt vor und dachten, dass es etwas Außergewöhnliches wäre, vielleicht eine Spezialbehandlung für uns.

Aber auch später, als ich am Stuhl Vigna gearbeitet habe, fand ich mich im gleichen Restaurant wieder und in vielen anderen, überall war das Essen köstlich und der Wein ausgezeichnet.

Die ganze Familie Magis (Alberto, Barbara, Matteo, Enrico, Marco) war dabei, mit Eugenio, der inszenierte und arbeitete. Die besten Ideen kamen immer bei einem guten Essen und einem Glas Wein.

Alles Gute zum 40. Geburtstag, Magis, und danke für das gute Essen und den herrlichen Wein.

Food Follows Magis

Martino Gamper

Happy anniversary Magis!

Signor Perazza ist der Schlüssel zu allem, was Magis ist und tut. Eugenio Perazza, Gründer und „Kopf“ von Magis … wie er sich selbst definiert: der Kopf (und klopft sich bei diesen Worten mit dem Zeigefinger auf die Stirn). Haben Sie bemerkt, dass auf den früheren Titelseiten der Kataloge von Magis immer ein Maultierkopf abgebildet war? In Wikipedia ist zu lesen: „Maultiere gelten als geduldiger, trittsicherer, furchtloser und langlebiger als Pferde und als weniger störrisch, schneller und intelligenter als Esel.“

„Geduldig, sicher, furchtlos und langlebig … und schneller und intelligenter als Esel“. Das denkt Perazza gerne von Magis, ein Maultier gegen die anderen Esel J

Es muss gesagt werden, dass Perazza nicht immer einfach ist. Entweder du kommst mit ihm aus oder nicht. Er kann wunderbar freundlich und liebenswürdig sein, aber gleichzeitig hat er auch einen harten Kopf (Kopf!). Es dauerte, bis ich eine enge Beziehung zu Perazza aufbauen konnte, aber seit vielen Jahren freue ich mich, zum engen Kreis der Designer zu gehören, mit denen er gerne zusammenarbeitet. Und ich liebe es, mit ihm zu arbeiten! So sehr, dass er für mich ohne Zweifel zum bevorzugten und engsten Verbündeten im industriellen Bereich geworden ist und mich mehr als andere inspiriert.  Perazza – der Kopf – ist stets voller Ideen für neue Magis Projekte. Neue Projekte, neue Abenteuer – er liebt das und ist absolut furchtlos, wenn es gilt, neue Herausforderungen zu suchen, immer.  Magis ist sein Leben. Er hat Magis erfunden und erfindet es immer wieder neu. Er denkt immer an Magis, ohne Pause. Im Büro witzeln wir, dass die italienischen Sommerferien (sie sind obligatorisch und im August steht praktisch das ganze Land still) die traurigste Zeit des Jahres für Perazza ist. Armer Perazza. Im August muss ihm zumute sein wie einem, dem man sein Lieblingsspielzeug weggenommen hat. Das Spielzeug ist seine Firma und mit ihr die Menschen, die dort arbeiten. Magis ist Perazzas Familie. Ihm ist wirklich jeder wichtig und er fühlt sich für alle verantwortlich. Als Designer sind wir Teil der Familie und das bedeutet, dass wir ihm auf gleiche Weise wichtig sind. Perazza ruft mich üblicherweise einmal täglich an … nicht immer um dringende Angelegenheiten zu besprechen, sondern einfach um in Verbindung zu bleiben. Mindestens einmal täglich. Ich schätze, es ist seine Art zu sagen, dass er an mich denkt, dass ich ihm wichtig bin. Gleichzeitig will er natürlich die Gewissheit haben, dass auch ich an ihn/Magis denke. Und tatsächlich tun wir das … üblicherweise. Magis ist in meinem Büro immer präsent. Wahrscheinlich gibt es nur wenige Tage im Jahr (auch nicht in den italienischen Sommerferien), wo wir nicht für Magis arbeiten. Ein ununterbrochener Fluss von Projekten, ein kontinuierlicher Austausch von Ideen, Gedanken, Informationen, Daten, Bildern, Zeichnungen, Mustern. Die Arbeit wird einfach und produktiv, wenn es einen ständigen Dialog gibt. Natürlich arbeiten wir nicht nur mit Perazza. Es gibt ein kleines Techniker-Team bei Magis. Junge Menschen, sehr intelligent, sehr motiviert und sehr nett.  Es ist wirklich ein Vergnügen, mit ihnen zu arbeiten. Perazza teilt jedem Designer einen seiner technischen Mitarbeiter zu. Wir arbeiten mit Matteo Zattarin. Schätzungsweise sind es mehr als zehn Jahre, die wir bereits mit ihm arbeiten. Es ist überaus hilfreich, einander so gut zu kennen. Wie mit Perazza, ist die Beziehung mit Matteo viel mehr als eine berufliche … sie ist zu einer richtigen Freundschaft geworden. Perazzas Sohn Alberto führt den kaufmännischen Teil der Geschäfte von Magis, seine Frau Barbara Minetto ist für das Marketing verantwortlich. Eine Aufstellung, die funktioniert. Perazza genießt die Freiheit, seine Projekte zu entwickeln, vorauszudenken, immer wieder voraus … Rückendeckung gibt ihm sein bewährtes Team. Typisch Magis. Typisch Maultier. Schneller denken und intelligenter als die anderen.

Konstantin Grcic

Happy anniversary Magis!

Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag von Magis!

In den letzten 10 Jahren gehörten auch wir zu eurem Leben, mit verschiedenen Design-Meetings in Italien und Holland, wo wir über Produkte und Zielsetzungen von Magis diskutiert haben.

Es war eine Freude, euch mit einem Kleintransporter zu unserem Atelier in Arnheim zu führen, als ihr uns zum ersten Mal besucht habt. Das muss für euch lustig gewesen sein, wie eine kleine Urlaubsreise.

 

Wir wünschen euch viel Glück und noch viele abenteuerliche Reisen mit uns in den nächsten 40 Jahren!

Ineke Hans

Happy anniversary Magis!

Das erste Mal, dass ich Perazza besuchte, war vor vielen Jahren, noch im alten Werk von Magis. Ich hoffte auf ein Gespräch mit ihm und den Beginn einer Zusammenarbeit mit Magis. Meine Freundin und heutige Frau Nienke, die mit mir arbeitet und auf allen meinen Reisen dabei war, begleitete mich.

Das Gespräch mit Perazza floss dahin, ein Thema führte zum anderen und am Ende schaute er mehr auf Nienkes künstlerische Arbeiten als auf meine Entwürfe. Er interessierte sich sehr für ihre Kreativität und bat sie, einige Spiegel zu entwerfen. Ich glaube, es waren diese komischen Spiegel, die beim Hineinsehen ein verzerrtes Bild zurückwerfen. Schließlich wurde nichts aus diesem Projekt und ich habe die Freude, mit Magis seit nunmehr vielen Jahren zusammenzuarbeiten. Aber ich denke so gerne an diese Episode zurück, weil sie mich daran erinnert, dass Perazza stets aufrichtig an jeder Kreativität interessiert ist, nicht nur am Designer. Er scheut sich nicht, Inspirationen auch an völlig unerwarteten Orten zu suchen.

Jaime Hayón

Happy anniversary Magis!

Mein Büro arbeitet sehr gerne mit Magis. Wir sind immer auf der Jagd nach Ideen und Magis hat die Inspiration und Begabung, unsere Konzepte umzusetzen und zu verwirklichen.

Thomas Heatherwick

Happy anniversary Magis!

Magis bedeutet, der Fantasie Raum zu geben

Floris Hovers

Happy anniversary Magis!

Magis ist keine Fabrik, sondern ein Konvent. Hier zelebriert man den Kult der Formen und der Ideen. Die Architektur selbst lässt keine irreführenden Interpretationen über den tatsächlichen Verwendungszweck aufkommen: die schmucklosen vier Flügel des Bauwerks sammeln sich um einen zentralen Kreuzgang, in dem man über die eigenen Fehler der Entwürfe meditieren kann, oder über die Hoffnung, dass ein Produkt für die Kollektion angenommen wird. Zahlreich die Designer, die sich um eine Aufnahme bewerben, aber nur eine sehr beschränkte Auswahl kann vor dem Abt (Eugenio Perazza im zivilen Leben) bestehen, berühmt dafür, auf einen Blick die Authentizität und den Wert einer Berufung einschätzen zu können. Wer sich nach dem Grund für so viel Strenge fragt, kann eine Antwort bei einem Besuch im Kapitelsaal finden, wo alle Elemente der vergangenen, aktuellen und zukünftigen Kollektionen versammelt sind. Das helle Licht, das von diesem Ort ausgeht und von der Sammlung so exemplarischer und meisterhafter Gegenstände erzeugt wird, macht sofort klar, dass Magis ein Vorposten der Qualität ist, umgeben von der Barbarei apathischer und gleichgültiger industrieller Produktionen; dass es ihre Mission ist, den Wert von Ideen und Forschung an eine Produktion weiterzugeben, die sich immer mehr einfachen Kopien, Übertreibungen und einem schlechten Geschmack ergeben hat.

Giulio Iacchetti

Happy anniversary Magis!

Es sind fast 27 Jahre vergangen, seit Eugenio mich zum ersten Mal in meinem Mailänder Büro besucht hat, auch wenn es mir wie gestern vorkommt, dass wir von unserem Traum gesprochen haben, Magis zu einer Marke mit internationaler Geltung zu machen. Seit damals sind auch unsere Familien freundschaftlich verbunden.

Im zweiten Jahr unserer Bekanntschaft entstanden der Klappstuhl „Rondine“ und das Schuhregal „Garage“. ”Rondine” kam in den verschiedenen Ländern in aller Welt gut an und wurde in kurzer Zeit zu einem großen Erfolg.

Weitere angenehme Erinnerungen sind mit den Besuchen von Eugenio in Japan verbunden, wo er in mehreren, sehr erfolgreichen Vorträgen mit Enthusiasmus von seiner Leidenschaft sprach, Produkte für Magis zu kreieren, eine Leidenschaft, die seine ganze Persönlichkeit prägt und ihren Ausdruck in der Lust an Forschung und in der Kraft einer Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von zahlreichen Designern, Handwerkern und Technikern findet.

Wie von Eugenio vorhergesagt, ist MAGIS zu einer Marke mit internationaler Geltung geworden.

Toshiyuki Kita

Happy anniversary Magis!

1987 hatte ich das Vergnügen, Eugenio Perazza kennenzulernen.

Damals war ich Student und machte ein Praktikum bei Marc Berthier, ein Designer, der für mich immer noch das Maß aller Dinge in Bezug auf Eleganz ist. Damals hatte Marc mit Magis bereits einige unvergängliche Möbelklassiker hervorgebracht: ich denke an das Programm Aviva oder an den wunderschönen, so komfortablen Fauteuil Elisa.

Gemeinsam mit Perazza und Berthier habe ich ein Stück Italien entdeckt, die Welt der industriellen Produktion und der Möbel.

Ich erinnere mich an ein Unternehmen voller Kreativität, mit der Leidenschaft für Innovation mehr als für Geschäfte oder Berühmtheit. Mit dem Enthusiasmus von Perazza und der Großzügigkeit von Berthier gelang mit Magis ein paar Jahre später die Entwicklung einiger mitunter etwas extravaganter Entwürfe ;-).

Eine unverhoffte Chance für einen jungen Designer, die Aufmerksamkeit und das Vertrauen eines Unternehmens zu haben!

Magis hat einen stets eigenen Weg verfolgt, weit weg von den ausgetretenen Pfaden modischer Trends oder kaufmännischer Strategien, und immer überraschend.

Stets gelang es, das Beste aus der Zusammenarbeit mit den Designern, auch den berühmtesten, herauszuholen und sie, mit Großzügigkeit, zu Höchstleistungen zu treiben.

Ich freue mich, dass nach all diesen Jahren Magis seine Reife, sein Publikum und den gebührenden Platz unter den Unternehmen erreichen konnte, die das zeitgenössische Design am stärksten beeinflussen.

Danke Perazza für deine Verrücktheit!

Kompliment an Alberto, Barbara und das ganze Team für den zurückgelegten Weg!

Jean-Marie Massaud

Happy anniversary Magis!

Ich freue mich, mit Magis meinen Sessel Proust aus rotationsgeformtem Kunststoff gemacht zu haben. So habe ich den Traum verwirklicht, einen Gegenstand populär zu machen, der bisher ein elitäres Leben geführt hat. Die farbliche Vervielfältigung des Sessels, so perfekt und so künstlich, hat mir viel Freude gemacht.

Vielleicht könnte er in Zukunft auch kleiner werden, sodass sich auch Kinder auf einen neubarocken Sessel setzen können!

Ich freue mich außerdem, zu einer Geschichte und zu einem Katalog zu gehören, zu dem von Magis, der aus Arbeiten hochwertiger Qualität besteht.

Alessandro Mendini

Happy anniversary Magis!

Als Magis mich kontaktierte und mir eine Zusammenarbeit vorschlug, war ich überrascht und mein erster Gedanke war, “aber ich bin doch keine Designerin!!“

Doppelt überrascht war ich dann von der Fähigkeit und dem Einfühlungsvermögen des Unternehmens, meinen Entwurf zu interpretieren, umzusetzen und nichts von seiner Poesie zu verlieren.

Mit Magis gibt es keine klaren Etiketten Designer/Künstler/Handwerker, für mich ein Beweis, dass gewisse Grenzen nur mental sind.

Benedetta Mori Ubaldini

Happy anniversary Magis!

Ich erinnere mich, dass ich an einem gewissen Punkt bei der Entwicklung des Flaschenregals, das mein erstes Projekt für Magis war, Füße am Boden vorgesehen hatte, die in entsprechende Öffnungen im oberen Bereich einzustecken waren: so könnte man die Regale übereinanderstellen und senkrecht ausrichten. Fabio Moneta, der damals bei Magis arbeitete, zweifelte an der Stabilität des Regals bei voller Belastung. Daher, nachdem wir die ersten Muster gegossen hatten, stellte er fünf Elemente übereinander. Er meinte, dass wir die Füße im oberen Bereich versetzen sollten, um eine stabilere Basis zu erhalten. Ich war damit gar nicht einverstanden, denn mir gefiel die Idee der oben hervorstehenden Füße überhaupt nicht. Wir beschlossen dennoch, einen Versuch zu machen. Fabio belud ein Regal aus fünf Elementen mit 1,5-Liter-Wasserflaschen, sodass 30 Flaschen über den vier winzigen Füßen gestapelt waren: das Regal schien standzuhalten. Ich war sehr zufrieden und auch Perazza schien zufrieden zu sein, als Fabio sagte: “Warten wir bis morgen, um zu sehen, was passiert“, und wir gingen zum Abendessen. Als ich am nächsten Morgen ankam, warteten schon alle auf mich und natürlich war das Regal zusammengefallen und die Flaschen in alle Richtungen verstreut. Ich glaube kaum, dass irgendjemand das Flaschenregal verwenden würde, um so viele Flaschen übereinander zu stapeln, aber es war eine eindrucksvolle Demonstration und die Gussform musste korrigiert werden.

Jasper Morrison

Happy anniversary Magis!

Meine Zusammenarbeit mit Magis begann vor mehr als 20 Jahren. Etwas das ich bei Magis besonders schätze ist, dass man nie vor Investitionen in die Werkzeugausstattung zurückschreckt, was die Arbeit für das Unternehmen für mich so interessant und angenehm macht. Sein Gründer, Eugenio Perazza, war ein immer enthusiastischer und zielorientierter Partner. Meine Anerkennung für den hochwertigen Standard, den er stets vorgibt, um die Qualität der Magis Produktion zu schützen.

Marc Newson

Happy anniversary Magis!

Magis, abgeleitet aus dem Lateinischen ‚mehr‘. Was das „Mehr“ von Magis ausmacht, ist neben dem klassischen Sinn von Mehrwert und verlockenden Ambitionen, die gekonnte Mischung im Umgang mit Qualität im Alltag und einer lebendigen Poesie. Magis kann mit einem Maultier verglichen werden: hartnäckig, zäh, demütig, von spröder Schönheit und ein Kämpfer. Lang lebe das Maultier!

Jerszy Seymour

Happy anniversary Magis!

Magis gehört zu den besten Designerfirmen der Welt.

Magis denkt nie an Modetrends oder Marketingziele. Bei Magis ist alles Ehrlichkeit, Intelligenz, Forschung und Produktentwicklung.

Deshalb möchtest du Perazza immer glücklich machen.

Philippe Starck

Happy anniversary Magis!

Ich möchte Eugenio Perazza und daher Magis meine Anerkennung für den stets mutigen Weg der Innovation aussprechen.

Ich erhebe mein Glas und trinke auf eine große Freundschaft!

Marcel Wanders

Happy anniversary Magis!

Ich denke, dass einer meiner schönsten Momente der Entwurf der Hundehütte Dog House war, das Briefing fand bei einem herrlichen Mittagessen statt. Es folgte ein Abstecher zur Hundepension von Betty Judge in Oxfordshire.

Auf der Fahrt durch die ländliche Gegend fragte ich mich, ob die Begegnung mit Eugenios Ausstellungshunden Pastel und Stefano mir helfen könnte, die perfekte Hundehütte zu entwerfen. Wir unterhielten uns noch und ich fuhr los mit einigen Maßen in der Tasche. In Heathrow angekommen, war der Entwurf schon fertig, so groß war die Freude an dieser Arbeit.

Michael Young

Happy anniversary Magis!

Wenn ich an die Zusammenarbeit mit Magis denke, habe ich sofort ein Bild vor Augen: Eugenio Perazza, der mitten in einer beliebigen Besprechung, ohne ein Wort zu sagen, den Raum verlässt. Nach einer gewissen Zeit, die variabel ist, kehrt er zurück und setzt das Gespräch dort fort, wo es unterbrochen wurde oder wechselt komplett das Thema. Ich habe nie erfahren, wohin er geht und will es auch gar nicht wissen, aber gerne glaube ich weiterhin, dass er das weiße Kaninchen, die Grinsekatze, die Raupe Absolem und den verrückten Hutmacher aufsucht, um mit ihnen ein paar Worte über das Projekt zu wechseln, an dem man gerade arbeitet.

Marcello Ziliani

40 Jahre mit Magis und Eugenio Perazza

Meine Verbindung zu Eugenio begann, als er General Manager eines italienischen Herstellers von Teewägen aus Kunststoff und Metall war. Er setzte mich als ihren Generalvertreter/ Importeur für Großbritannien ein, ohne mich je gesehen zu haben, nur auf Basis einiger erster Bestellungen und meiner Begeisterung. Ich erinnere mich, dass unser Informationsaustausch stets konstruktiv und positiv war. Das war natürlich lange vor der Revolution durch Internet und die Kommunikation ging per Post, per Telefon, über Werksbesuche und man traf sich auf der Mailänder Messe MACEF. Dann gab es Telex und schließlich wurde Telefax zum neuen Kommunikationsmittel.

 

Als Eugenio beschloss, sich selbständig zu machen und auf modernes italienisches Design zu setzen, bot er mir die Vertretung seiner Firma für Großbritannien an. Sein erster Besuch in England in Begleitung von zwei Kollegen, endete mit einem Auftrag für das Londoner Kaufhaus Liberty. Es war die höhenverstellbare Box auf Rädern, die als Cubo bekannt wurde. Sie führten ein Muster mit sich! Das lateinische Wort „Magis“ bedeutet „mehr“ oder wie Eugenio es ausdrückt, „mehr als“. Und so war es – stets innovativ und bereit, die Grenzen eines modernen Möbeldesigns zu erweitern.  Dazu holte er Designer aus aller Welt und benutzte auch Materialien, die in der Bauindustrie verwendet werden. Diese Politik führte unvermeidlich zu einer Erweiterung der Produktlinie, die nun auch ein entwicklungsfähiges, spezielles Programm für Kinder beinhaltet.

 

All das wurde in den Jahren fortgesetzt und mit Enthusiasmus und Geschick versteht es Eugenio immer wieder, ein eindrucksvolles Team von Designern, Agenten, Mitarbeitern und Kunden zu motivieren. Er ist längst eine Ikone auf der internationalen Bühne von Design und Magis vermarktet die eigenen Produkte erfolgreich in aller Welt. Ich glaube man kann ruhig sagen, dass er bereits zu Lebzeiten eine Legende ist. Der Firmensitz von Magis in Torre di Mosto ist fantastisch und ein Besuch immer eine Freude.

Eugenio Perazza hat mein berufliches Leben bis heute stark beeinflusst und gelegentlich war sein persönlicher Rat ehrlich und direkt. Seine Leidenschaft für Border Terriers war auch für mich entscheidend und seit vielen Jahren ist ein Hund dieser Rasse unser geliebter Hausgenosse.

Ich könnte natürlich noch viel erzählen, aber ich denke es genügt zu sagen, dass meine lange Verbindung mit Eugenio – Magis und später mit Alberto, Barbara und ihren Kollegen, für mich stets ein Vergnügen war!

 

Philip Platt